Presseschau, Mittwoch, 02. März 2016 13:04

EU-Debatte über Fluchtursachen

Der CDU-Europaabgeordnete Elmar Brok, Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses, hat die Flüchtlingspolitik der Europäischen Union kritisiert. Die EU wolle die Migration aus Afrika eindämmen, ohne die eigentlichen Fluchtursachen anzutasten, sagte Brok der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung. Als Ursachen nannte er "eine unfaire Handelspolitik zulasten der Afrikaner, ausbeuterische Fischerei-Abkommen und Dumpingpreise für Rohstoffe". Brok führte als Beispiel den Kongo an und forderte, "dass das beendet wird, dass wir zu günstigen Preisen Rohstoffe von Banditen kaufen". Die EU bietet stattdessen afrikanischen Staaten Geld, wenn sie ihre Grenzen wirksamer überwachen und abgewiesene Landsleute aus Europa wieder zurücknehmen.

Weiterlesen: Der Versuch einer Abschottung

Schlagworte: Ressourcen, Afrika, Europa, Menschenrechte