Presseschau, Samstag, 19. September 2015 19:19

Zivilgesellschaft auf Transformationskurs

Die zivilgesellschaftlichen Bewegungen für ein alternatives Wirtschaften und soziale Transformation wachsen zusammen. "Konvergenz" war das zentrale Stichwort auf dem Kongress "Solidarische Ökonomie" (Solikon) Mitte September in der Technischen Universität Berlin. Rund 1.000 Teilnehmer aus mehr als zwei Dutzend sozialen Bewegungen aus Deutschland und dem Ausland diskutierten in mehr als 100 Podien und Workshops über Fragen der Gemeinwohlökonomie, Commons, des fairen Handels, der Transition Towns und feministischer Ansätze. Der Solikon war das größte Treffen der Alternativökonomie seit der Degrowth-Konferenz 2014 in Leipzig.

Weiterlesen: Mehr Bewegung in der Bewegung

Weiterlesen: Kapitalismuskritik bei Kaffee und Kartoffeln – Bericht auf klimaretter.info