heft23cover

Heft 23: Europa

Die EU muss sozial, ökologisch und politisch umgebaut werden, um allen eine friedliche Zukunft und vor allem den Jüngeren Perspektiven und Chancen zu garantieren.
Das Heft als PDF (3,7 MB) – März 2019 
Die Infografik als PDF (4,0 MB)

Editorial

[mehr...]Leichtfertig wurden in Europa die öffentlichen Angelegenheiten dem Markt anvertraut. Doch bei aller Kritik dürfen wir nicht den aggressiven Nationalisten mit ihren antieuropäischen Lösungsversprechen das Feld überlassen.
Text: Christel Schroeder [mehr...]

Europas Verkehr hängt immer noch am Öltropf

[mehr...]Mobilität muss sich endlich an den Klimazielen ausrichten. Das geht am besten mit Ökostrom und weniger Verkehr. Wichtig ist, die soziale Schieflage nicht zu vergrößern. Über die Hebel verfügen die Institutionen – von den Städten bis zur EU –, schaffen können sie es nur gemeinsam.
Text: Fritz Vorholz [mehr...]

Die Europawahl ernst nehmen

[mehr...]Bei der EU-Wahl muss es um Inhalte gehen, die die Bürger bewegen – nicht darum, pro- gegen anti-europäische Argumente zu stellen. Verbände  und Vereine können Politiker bewegen, Stellung zu beziehen. Zum Beispiel im Klimaschutz, wo nationale Lösungen nicht ausreichen.
Text: Linn Selle [mehr...]

EU setzt Deutschland Grenzen

[mehr...]Die Kohlebranche scheitert mit ihrer Klage gegen neue Schadstoffregeln und gerät wegen der Untätigkeit der Bundesregierung unter Zeitdruck. Dass die Braunkohle-Verbände beim Umweltministerium für ein Aufschieben der rechtlichen Umsetzung lobbyierten, wendet sich nun gegen sie.
Text: Jörg Staude [mehr...]