Presseschau, Samstag, 04. Mai 2019 02:29

Mehr Straßenverkehr durch autonome Autos

Fahrerlose Autos werden wahrscheinlich nicht zu der erwarteten Verkehrsentlastung führen. Nach einer Studie der Universität Michigan bringen selbstfahrende Fahrzeuge zwar mehr Zeit- und Energieeffizienz, zugleich reduzieren sich aber auch die Kraftstoffkosten für die Fahrten. Das schaffe Anreize für zusätzliche Fahrten und bewirke den bekannten "Rebound-Effekt". Hinzu komme, dass die Insassen dann im Auto arbeiten, schlafen, Filme schauen oder lesen können. Auch das dürfte noch mehr Reisen verursachen, so die Forscher. Deutschsprachige Ökonomen sehen darin aber kein Problem – die Infrastruktur der Bahn und des öffentlichen Verkehrs könne dann in Straßen umgewandelt werden, schreiben sie in der FAZ.

Weiterlesen: Autonomes Fahren bringt mehr Verkehr

Weiterlesen: Mehr Autos, weniger öffentlicher Verkehr! – Artikel für die FAZ

Schlagworte: Verkehr