Presseschau, Dienstag, 22. Mai 2018 12:41

Gewerkschafter für und gegen Klimaschutz

Der Deutsche Gewerkschaftsbund hat seine Zustimmung zum "Klimaschutzplan 2050" der Bundesregierung teilweise zurückgenommen. Auf dem DGB-Bundeskongress Mitte Mai in Berlin wollte der DGB-Vorstand die Unterstützung für den Plan eigentlich ganz fallenlassen, das konnten progressive Gewerkschaftsmitglieder aber verhindern. Gespalten sind die Gewerkschaften vor allem beim Kohleausstieg und bei der Verkehrswende. Beides möchte die IG Bergbau, Chemie, Energie, die viele Mitglieder in den fossilen Branchen hat, möglichst lange hinauszögern, während die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi und zum Teil auch die IG Metall der Wende offener gegenüberstehen. Bei den erneuerbaren Energien gibt es erst wenige Gewerkschaftsmitglieder.

Weiterlesen: Gewerkschafter stimmen für und gegen Klimaschutz

Schlagworte: Arbeit, Klima