Presseschau, Samstag, 30. September 2017 16:49

Mehr Gerechtigkeit – weniger Wachstum

Die großen deutschen Umweltverbände sind sich einig, dass ohne soziale Gerechtigkeit ein ökologischer Wandel nicht zu haben ist. Das ist die überraschende Quintessenz einer Interviewreihe der Organisation "denkhausbremen". Befragt wurden aktive und ehemalige Führungskräfte von BUND, Deutschem Naturschutzring, Greenpeace, Nabu, Naturfreunden und WWF. Die Interviewten fordern darüber hinaus eine Abkehr vom Wachstumsdenken – bis hin zu dem Appell, eine Art neue außerparlamentarische Opposition zu bilden.

Weiterlesen: Mehr Gerechtigkeit – weniger Wachstum. Interviewreihe mit Umweltverbänden