Presseschau, Sonntag, 19. Juni 2016 04:41

Kommunale Suffizienzpolitik

Finanzielle Anreize zum Umziehen in kleinere Wohnungen, obligatorische Radstellplätze, öffentliche Ausschreibungen nach sozialen und ökologischen Kriterien – Kommunen haben viele Möglichkeiten, den Verbrauch von Flächen, Energie und Material zu verringern. Das zeigt eine Studie des Wuppertal-Instituts für Klima, Umwelt, Energie im Auftrag des Umweltverbandes BUND. "Kommunale Suffizienzpolitik: Strategische Perspektiven für Städte, Länder und Bund" heißt die Ausarbeitung, die anhand konkreter Beispiele zeigt, welche Instrumente Politiker aller Ebenen heute schon haben, um Anreize für ein ressourcenschonendes Leben zu setzen.

Weiterlesen: Wie Bund, Länder und Kommunen den Ressourcenschutz vor Ort stärken können