Presseschau, Montag, 12. Oktober 2015 14:12

Kleinere Unternehmen denken langfristig

Eine Onlinebefragung von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) hat ergeben: Wie sich Umsätze oder Mitarbeiterzahlen steigern lassen, steht für die Mehrheit der befragten Unternehmen nicht im Mittelpunkt. Deutlich wichtiger ist es für viele der Befragten, unabhängig vom Größenwachstum langfristig erfolgreich zu wirtschaften. Das ist eine der Schlussfolgerungen, die das Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) aus den Antworten von knapp 700 KMU aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zu ihren Wachstumsorientierungen zieht. Jedes dritte Unternehmen der nicht repräsentativen Umfrage sagt explizit, es strebe kein oder kaum weiteres Größenwachstum an. Vor allem KMU, die kleiner, älter, auf lokalen bis nationalen und nur langsam wachsenden Märkten aktiv sind sowie zurzeit kein Fremdkapital aufgenommen haben, gaben an, ihre Größe nicht weiter steigern zu wollen.

Weiterlesen: Befragung: Größenwachstum für Mehrheit kleiner und mittlerer Unternehmen kein Ziel

Weiterlesen: Wie wichtig ist Wachstum für KMU? Ergebnisse einer Befragung von kleinen und mittleren Unternehmen – Studie (PDF)