Presseschau, Samstag, 02. Mai 2015 04:08

UN-Nachhaltigkeitsziele nicht nachhaltig

Die "Sustainable Development Goals" (SDGs), die sich die Vereinten Nationen als neue Entwicklungsziele geben wollen, sind in sich nicht schlüssig. Das fanden Wissenschaftler des UN-Umweltprogramms Unep und zweier Institute in Potsdam und Wien heraus. Sie untersuchten vor allem natürliche Ressourcen wie Böden und Biomasse. Zehn der 17 SDGs betreffen auch Böden. Ziel 2 etwa fordert Nahrungsmittelsicherheit. Gleichzeitig sollen für den Naturschutz große Landstriche aus der Nutzung genommen werden. Würde man den aus allen 17 Nachhaltigkeitszielen resultierenden Landbedarf addieren, wäre mehr Fläche nötig als die global vorhandene, so das Resultat.

Weiterlesen: Es ist zu wenig Boden da

Schlagworte: Entwicklung, Politik, Boden