Presseschau, Freitag, 23. Januar 2015 06:14

Vier von neun "planetaren Grenzen" überschritten

Von den neun sogenannten planetaren Grenzen sind durch den Einfluss des Menschen bereits vier überschritten: Klimawandel, Biodiversität, Landnutzung und biogeochemische Kreisläufe. Das schreibt ein internationales Team von 18 Wissenschaftlern unter Beteiligung des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK) im Fachjournal Science. Nach Einschätzung der Forscher sind zwei dieser Grenzen, nämlich Klimawandel und Artensterben, von entscheidender Bedeutung – werden sie deutlich überschritten, könnte dies das Erdsystem in einen neuen Zustand versetzen. Das Team stellte seine Ergebnisse in sieben Seminaren beim World Economic Forum im Januar in Davos vor.

Weiterlesen: Vier von neun "planetaren Grenzen" bereits überschritten

Weiterlesen: "Wir sind am Limit" – Interview mit der Frankfurter Rundschau und klimaretter.info