Uncategorised, Donnerstag, 24. Juli 2014 20:00

Über uns

Wir leben in einer Zeit, in der die Folgen der von Menschen gemachten Naturzerstörung deutlich werden. Aber noch immer werden gewaltige Summen für den Bau glitzernder Wolkenkratzer und für unanständige Spekulationsgewinne verschwendet, statt in die Energie- und Verkehrswende oder in eine Kreislaufwirtschaft investiert zu werden. Deshalb ergreifen wir – die Umweltorganisationen BUND, Deutsche Umweltstiftung, EuroNatur, FÖS und NaturFreunde – die Initiative, um aus der ökologischen Sicht gesellschaftspolitische Zusammenhänge deutlich zu machen und die Perspektive einer sozialökologischen Transformation aufzuzeigen.

Wir suchen mutige Konzepte, die den Herausforderungen – Armut und Ungleichheit, Klimaänderungen, Verknappung von Energie, Wasser und biologischer Vielfalt – mit einer ganzheitlichen Vision des humanen Fortschritts begegnen. Wir brauchen eine breite Debatte über die sozialökologische Transformation, wir müssen politisch werden, um die Zusammenhänge zu verstehen und sie zu deuten. Wir bitten die Leserinnen und Leser, sich an unserem Diskurs zu beteiligen.

 

BUND – Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland

bundlogo standard kurz400Der BUND versteht sich als die treibende gesellschaftliche Kraft für eine nachhaltige Entwicklung in Deutschland. 1975 gegründet, ist er heute mit über 496.000 Mitgliedern, Förderinnen und Förderern und einem flächendeckenden Netz von 2000 Kreis- und Ortsgruppen einer der großen Umweltverbände in Deutsch­land. Wir engagieren uns für ökologische Landwirtschaft, für Klimaschutz und die Energiewende, für den Schutz bedrohter Arten, des Waldes und des Wassers. Unsere Vision ist ein zukunftsfähiges Land in einer zukunftsfähigen und friedfertigen Welt.

 

Deutsche Umweltstiftung – "Hoffnung durch Handeln"

DUS Logo web"Hoffnung durch Handeln" ist das Motto der 1982 in Mainz auf Initiative von Hans Günter Schumacher und anderen gegründeten gemeinnützigen Deutschen Umweltstiftung. Die Deutsche Umweltstiftung ist ungebunden, politisch und wirtschaftlich unabhängig. Hinter ihr stehen aktuell 2.150 Stifterinnen und Stifter. Damit ist sie nach Zahl der sie tragenden Personen die größte – und übrigens auch älteste – deutsche Bürgerstiftung. Wir schützen die Umwelt, indem wir an die Verantwortung jedes Einzelnen apellieren und Bewusstsein schaffen.

 

Die Transformateure – Akteure der Großen Transformation

trafoDie hohen und weiter steigenden Ölpreise signalisieren, dass wir am Erdölfördermaximum, dem Peak Oil, angekommen sind. Nicht populistische Maßnahmen sind gefragt, sondern ein kühler Kopf, um den Übergang zur Großen Transformation von der bisherigen Nichtnachhaltigkeit zu einer nachhaltigen Entwicklung verträglich zu gestalten. Dazu hat sich ein ungewöhnliches Bündnis von Personen aus Politik, Umweltverbänden, Gewerkschaften, Medien, Kirchen, Klima-, Energie-, Mobilitäts- und PostwachstumsexpertInnen gefunden. 

 

EuroNatur – Eine starke Stimme für Europas Natur

78559-logo-pressemitteilung-euronaturEuroNatur ist eine gemeinnützige Stiftung, die 1987 von den Umweltverbänden BUND, Nabu und DUH gegründet wurde. Sie ist unabhängig, eigenständig und überparteilich. Wir konzentrieren uns in unseren Projektaktivitäten auf den grenzüberschreitenden Naturschutz in Europa, um das europäische Naturerbe in seiner Vielfalt zu erhalten und wertvolle Natur- und Kulturlandschaften in Europa zu schützen. EuroNatur setzt dabei auf die Kooperation mit bestehenden Naturschutzorganisationen, die vor Ort gut vernetzt sind und erfolgreich arbeiten. 

 

FÖS – Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft

logoDas FÖS wurde 1994 als "Förderverein Ökologische Steuerreform" gegründet. Seinerzeit lag der Schwerpunkt auf einer Ökologischen Steuerreform in Deutschland, die 1998 erfolgreich eingeführt wurde. Heute sind wir über Deutschland und Europa hinaus eine wichtige und geachtete Stimme in der weltweiten Debatte um alle marktwirtschaftlichen Klimainstrumente. Unser langfristiges Ziel ist eine ökologisch-soziale Marktwirtschaft, in der Preise nicht nur die ökonomische, sondern auch die ökologische Wahrheit sagen. 

 

Naturfreunde – Verband für Nachhaltigkeit seit 1895

Logo NFDie NaturFreunde Deutschlands sind ein sozial-ökologischer und gesellschaftspolitisch aktiver Verband für Umweltschutz, sanften Tourismus, Sport und Kultur. Rund 75.000 Mitglieder in 630 Ortsgruppen engagieren sich ehrenamtlich für die nachhaltige Entwicklung der Gesellschaft. Wir wollen den folgenden Generationen eine lebenswerte Welt hinterlassen und setzen dafür nachhaltige Entwicklung in der Praxis um. Dabei bringen wir Umweltschutz, soziale Gerechtigkeit und Freizeitkultur miteinander in Einklang. 

 

movum wird vom Umweltbundesamt gefördert und erscheint alle zwei Monate im Verlag KJB KlimaJournalistenBüro UG, der unter anderem die Magazine klimaretter.info, klimadiplomatie.de und ipcc2014.de herausgibt.

Das gedruckte Heft kann kostenlos bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bestellt werden.