heft6 cover

Heft 6: Boden

Böden sind die Grundlage des Lebens. Sie ernähren die Pflanzen, reinigen das Wasser und regulieren das Klima. Ein Viertel der globalen Landoberfläche haben wir bereits zerstört, jede Minute kommen 30 Fußballfelder hinzu.
Das Heft als PDF (8,6 MB)

Heft 6: Boden, Montag, 08. Juni 2015 06:32

Editorial

[mehr...]Die für uns lebensnotwendigen Bodenfunktionen wurden bisher als gegeben und unerschöpflich vorausgesetzt. Dabei gibt es viele gute Gründe für Bodenschutz. Politisch hat er es aber schwer im ministeriellen Gerangel. Und wenn es um Land geht, wirken gewichtige Eigentumsinteressen.
Text: Martin Held, Christine von Weizsäcker [mehr...]

Heft 6: Boden, Montag, 15. Juni 2015 08:08

Der Boden – das unbekannte Land

[mehr...]Was ist Boden? Dreck, Matsch, Schlamm, sind häufige Antworten. Doch in jeder Kartoffel, jedem Schnitzel steckt Boden. Böden sind Grundlage für Medizin und für Zahncreme, stellen sauberes Wasser her und regulieren das Klima. Um all das nicht zu verlieren, müssen wir sie anders nutzen.
Text: Kai Niebert [mehr...]

Heft 6: Boden, Sonntag, 14. Juni 2015 19:45

Warum der Boden ein Stiefkind der Politik ist

[mehr...]Es gehört zu den schwersten Mängeln der Umweltpolitik, dass der Boden anders als Wasser und Luft nicht durch ein wirkungsvolles Gesetz geschützt ist. Obwohl er zu den wertvollsten Gütern zählt, ist er rechtlich weitgehend schutzlos der Vernichtung ausgeliefert.
Text: Hubert Weiger [mehr...]

Heft 6: Boden, Montag, 15. Juni 2015 04:53

"Die Landwirtschaft steckt in der Umweltkrise"

[mehr...]Wenn sie nicht grundlegend reformiert wird, zerstört die industrielle Landwirtschaft unsere Lebensgrundlage, sagt Ulrich Hoffmann vom Forschungsinstitut für biologischen Landbau. Ausgelaugte Böden gefährden nicht nur die Nahrungsmittelsicherheit, sie befördern auch das Artensterben und den Klimawandel.
Interview: Susanne Götze [mehr...]

Heft 6: Boden, Montag, 15. Juni 2015 05:23

Flächenverbrauch stoppen: Das Beispiel Rheinland-Pfalz

[mehr...]Gerade in einem ländlich geprägten Bundesland kann Flächenfraß große Nachteile haben – finanzielle, ökologische, ideelle. Rheinland-Pfalz stellt seinen Kommunen zwei Programme zur Verfügung, die eine Ortsentwicklung ermöglichen, ohne viel neue Fläche zu überbauen.
Text: Eveline Lemke [mehr...]

Heft 6: Boden, Montag, 15. Juni 2015 05:54

Wem gehört der Boden? Die Renaissance der Allmende

[mehr...]Früher gab es auch bei uns in fast jedem Dorf eine Allmende – Land, das gemeinschaftlich gepflegt und bewirtschaftet wurde. Das war relativ fair und stets nachhaltig. Mit dem Kapitalismus wurden Allmenden privatisiert. Heute lebt das Konzept wieder auf – und könnte uns aus der Krise führen.
Text: Jörg Sommer [mehr...]

Heft 6: Boden, Montag, 15. Juni 2015 06:25

Boden bewegt! Plädoyer für einen Bodenschutz-Dialog

[mehr...]Die Vereinten Nationen sind dabei, sich neue Entwicklungsziele zu geben, die für alle Staaten gelten. Dazu gehört, die Bodenverschlechterung zu stoppen. Um die Rolle des Bodenschutzes und Konflikte mit anderen Zielen zu erkennen, sind Dialogprozesse jetzt sehr wichtig. Die "Global Soil Week" bietet dafür eine Plattform.
Text: Jes Weigelt [mehr...]

Heft 6: Boden, Montag, 22. Juni 2015 00:11

Blei statt Butter bei die Fische

[mehr...]Mit Fischmehl gegen die Bleiseuche: Eine Nachbarschaft im kalifornischen Oakland hat sich an einer alternativen Methode versucht, um das giftige Schwermetall im Boden unschädlich zu machen. Nebenbei wurde aus dem urbanen Problemviertel eine Gemeinschaft.
Text: Susanne Schwarz [mehr...]

Heft 6: Boden, Montag, 22. Juni 2015 02:36

Schwarze Aussichten in der Tiefsee

[mehr...]Deutschland investiert Millionen Euro, um bald metallische Rohstoffe auf Meeresböden abzubauen. In wenigen Jahren könnte es losgehen. Die ökologischen Folgen des Tiefseebergbaus sind jedoch unerforscht und auch internationale Standards gibt es bisher nicht.
Text: Jörg Staude [mehr...]

Heft 6: Boden, Montag, 22. Juni 2015 06:26

Plötzlich brach der Boden weg

[mehr...]Nie hat sich Bauer Jens Petermann Sorgen um seinen Boden gemacht. Wie alle pflügt und düngt er – bis der Acker eines Tages fortgeschwemmt wird. Heute weiß er über seinen Boden Bescheid und setzt auf schonende Methoden. Damit ist er viel weiter als Politik und Öffentlichkeit.
Text: Sandra Kirchner [mehr...]

Heft 6: Boden, Sonntag, 02. August 2015 04:14

Moderner Landraub

[mehr...]Fruchtbares Ackerland ist das Gold der Zukunft. Für kleine Landwirte ist der Landaufkauf durch große Unternehmen weltweit ein Problem. Denn wollen Familienbetriebe sich vergrößern, um konkurrenzfähig zu bleiben, können sie oft nicht mithalten.
Text: Joachim Wille [mehr...]

Heft 6: Boden, Sonntag, 02. August 2015 04:45

Ökostrom auf sicherem Boden

[mehr...]Die Energiewende darf nicht auf Kosten der Böden gehen. Lösungen für bodenschonende Energieprojekte sind vorhanden. Doch der Alltag auf den Baustellen von Stromtrassen oder Windparks sieht bisher anders aus.
Text: Kerstin Schmidtfrerick [mehr...]